Giraffe, beide. giraffe, both (where is the garden?) 2010


eine Projektidee an einem aufgelassenen Gleis.  Idea for an abandoned railroad  track.

model xs// spaghetti, photos, paper
model 1:1// rouch-sawed larch wood




Folgt man den Gleisen
durch die Wildnis,
gelangt man zu einem Gebilde in Gerüstbauweise:
Giraffe, beide.
Die filigrane Konstruktion hebt sich ab
von der Schwere der Gleise,
die gerastert in der Wildnis liegt.
Sie folgt den Gleisen,
bildet eine Analogie zu ihnen –
doch biegt nicht wie ab wie sie,
sondern bleibt starr und gerade,
um das Gelände seitlich zu überfliegen
und die Vorstellungskraft zu beflügeln.
Wie ein weiterer Gleiskörper in einer neuen Ebene verweist
Giraffe, beide
auf dahinterliegende, darunterliegende und unbekannte
Perspektiven, von einem Ort der in Vergessenheit geraten war.

idee und modell I 
nicole th. king
julia wölcher

ausführung I
nicole th. raab
julia wölcher
julia rode


following the tracks
through the wilderness
you will reach a scaffolding structure:
giraffe, both.
the delicate construction takes off
of the heaviness of the rails,
lying rastered into the wild.
it follows the tracks
it forms an analogy—
but it does not turn like them
it stays rigid and straight,
to fly over the area on its side,
to surpass the imagination
like a new system of tracks in a new plane
giraffe, both
points
to what’s the behind, below, and unbeknownst perspectives,
of a place, that was not there

idea and model |
nicole th. king
julia wölcher

execution |
nicole th. king
julia wölcher
julia rode